DIE PFAUENINSEL



Pfaueninsel

Im Berliner Ortsteil Wannsee und etwa 15 Minuten vom unserem Firmensitz entfernt befindet sich die Pfaueninsel. Gemeinsam mit den Schlössern und Parks von Sanssouci in Potsdam steht sie als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO, denn sie ist eng verbunden mit wichtigen Ereignissen und Personen der brandenburgisch-preußischen Geschichte.

Anders als man denken sollte war die Insel schon lange vor der Ansiedelung von Pfauen als Pfaueninsel bekannt. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts nutze Friedrich Wilhelm von Brandenburg (der Große Kurfürst) die Insel vor allem für eine ertragreiche Kaninchenzucht wodurch die inoffizielle Bezeichnung Kaninchenwerder entstand.

Erst am Ende des 17. Jahrhunderts wurde von Friedrich Wilhelm II., dem Neffen und Nachfolger von Friedrichs des Großen, die ersten Pfauen von Gut Sacrow auf die Insel übersiedelt. Sein Sohn Friedrich Wilhelm III. führte sein Projekt fort und brachte bis 1832 weit über 800 exotische Tiere auf die Insel. Sein Sohn Friedrich Wilhelm IV. teilte nicht die Leidenschaft seines Vaters und so wurde ein Großgteil des Tierbestandes im Jahr 1842 an die Zoologische Gesellschaft Berlin übereignet. Damit wurde der Grundstock für den Zoologischen Garten Berlin gelegt, welcher 1844 als erster Zoo Deutschlands seine Pforten eröffnete.

In den folgenden Jahrzehnten wurde die Insel nur selten genutzt und erforderliche Mittel für die Pflege immer weiter gestrichen. Nach dem ersten Weltkrieg sollte die Insel vor allem kommerziell genutzt werden. Jedoch erhielt die Pfaueninsel im Jahr 1924 aufgrund einer Studie von Wolfgang Stichel über die schützenswerte Flora und Fauna den Status eines Naturschutzgebietes.

Das Erscheinungsbild der Insel hat sich in den letzten Jahrzehnten kaum geändert. Bei der Pflege und Erhaltung wird sich an der Blütezeit in den Jahren um 1835 orientiert und Gegenwärtig befinden sich zwischen 35 und 100 freilaufende Pfauen auf der Insel. Darunter auch ein weißer Albino-Pfau.

Heute ist die Insel ein sehr beliebtes Ausflugsziel und kann kann nur über eine kleine Fähre erreicht werden. Anbei ein kleines Video vom unserem Besuch auf der Pfaueninsel im Sommer 2018.




 

Argus Medical Newsletter

Immer auf dem neusten Stand

  • Newsletter








  • Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

    Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

  • Argus Medical GmbH
  • David-Gilly-Str. 1
  • 14469 Potsdam
  • Tel.: +49 331 979 14580
  • Fax: +49 331 979 13324
  • info@argusmedical.gmbh

We use cookies on this website. Cookies are small text files that are stored on your computer by websites. Cookies are widely used and help to optimise and improve pages. By using our pages you agree to this. More Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close